Führung: Was bedeutet das für mich und möchte ich das?

Das Thema „Leadership“ durchläuft aktuell einen starken Paradigmenwechsel: weg von einem hierarchisch-machtorientierten und hin zu einem sinnorientierten Führungsverständnis.

Um den Führungsaufgaben in der Zukunft gewachsen zu sein und die bevorstehenden Veränderungen und Herausforderungen mit ihren Teams bewältigen zu können, müssen künftige Leader diesen Paradigmenwechsel nicht nur verstanden haben, sondern vor allem vorleben können.

INHALTE

Das neue Verständnis von Führung verlangt in erster Linie die Klärung der eigenen Sinn- und Motivationsfrage: Wofür“ möchte ich eigentlich Führungskraft sein, gefolgt von „Was heißt das für mich, was bringt es mir, was kostet es mich?“ – und: „Will ich das?“

NUTZEN

Unser Vortrag bietet diese Reflexionsfläche an. Ziel ist es, die eigene Entscheidung für oder gegen die Führungskräfte-Ausbildung und eine künftige Position als Führungskraft sehr klar und in aller Konsequenz zu prüfen, bevor dieser Ausbildungs- und Karriereweg beschritten wird.

METHODE

Interaktiver Vortrag

TEILNEHMERKREIS

(Potenzielle) Nachwuchs-Führungskräfte

ORGANISATORISCHES

Dauer circa 1,5 Stunden.

[wpforms id="1127" title="false" description="false"]

ÄHNLICHE BEITRÄGE

NeuroLeadership

Nachhaltiges  Selbstmanagement – erfolgreiches Führen von Performance Teams oder: Warum Eseltreiber und Karottenangler vom Aussterben bedroht sind.

Weiterlesen »

Kultur isst Strategie zum Frühstück

Jedes Unternehmen verfügt über eine ganz eigene und einzigartige Kultur. Sie beeinflusst alle Bereiche eines Unternehmens. Und sie kann den wirtschaftlichen Erfolg maßgeblich positiv beeinflussen. Das belegen inzwischen viele Studien.

Weiterlesen »

Bilder (soweit zutreffend) unter Lizenz von marvent/ Shutterstock verwendet.