Selbst-Führung – Konflikt-/Stresskompetenz – persönliches Energie-Management

Schwierige und komplexe emotionale Situationen rechtzeitig erkennen, diesen konstruktiv begegnen und sie meistern zu können, ist eine der wichtigsten Fähigkeiten, um in der Führung dauerhaft erfolgreich und kraftvoll bestehen zu können.

Negative Emotionen oder Ängste werden oft verdrängt, Konflikte ausgesessen, nicht wahrgenommen oder negiert, was den Einzelnen und die Beziehung zu anderen belastet und Energie unsinnig verreibt. Oft ist auch „keine Zeit“, um sich mit schwierigen Themen auseinanderzusetzen, und so werden unangenehme Situationen oder Konflikte so lange ausgehalten, bis sie zerstörend wirken.

Rechtzeitiges und klares Erkennen, sinnvolles Handeln und gutes Steuern ist ein wesentliches Merkmal von Selbst-Führungs-Kompetenz und Souveränität einer guten, kraftvollen und erfolgreichen Führungskraft.

NUTZEN UND INHALTE

Die Teilnehmer hören / lernen / üben:

Meine Lebens-Energie – und was Konflikt / Angst und Co. damit machen

 

  • Problem oder Konflikt – was ist der Unterschied?
    • Welche Konflikt-Typen gibt es – ein Überblick
    • Selbst-Test: Welcher Konflikt–Typ bin ich, und was bedeutet das für mich?
  • Wie entstehen Gefühle, was haben diese mit meinen Bedürfnissen und mit der aktuellen Situation zu tun?
  • Selbst-Regulation versus Selbst-Kontrolle:
    • Wie entsteht aus Konflikt / Angst mein Stress, und was bedeutet das – mental/ emotional/ körperlich für mich? Was geschieht in meinem Körper, und was kann ich tun, um wieder einen „klaren Kopf“ zu bekommen?
    • Mein Stress-Speicher: Wie kann ich diesen – mental und körperlich – abbauen?
    • Was hält mich gesund, was macht mich krank?
  • Vorstellung von Lösungsstrategien:
    • Wertschätzend kommunizieren im „Ernstfall“
    • Stufenplan zur Lösung emotionaler Konflikte
    • Die „Trauerkurve“ verstehen und aktiv einsetzen
    • Die richtige „Haltung“ einnehmen

Der Kreativ-Prozess:

 

  • Wie funktioniert Kreativität, und warum eine gute Work-Life-Balance ein „Muss“ ist!
  • Wie kann ich aus schwierigen Situationen Kreativität und Motivation erzeugen?

METHODE

Das Seminar arbeitet mit Gruppen- und Einzelübungen, individueller Reflexion und Rollenspielen. Die Teilnehmer erlernen darüber hinaus Körperübungen zur Aktivierung oder Entspannung, die als „Mini-Pausen“ in den individuellen Arbeits- und Reisealltag übernommen werden können.

Nachpflege: Reflexions-Tag

Die klare Empfehlung für diesen Tag ist, in einer Kleingruppe von 5 bis maximal 6 Teilnehmern zu arbeiten und die Inhalte ausschließlich an den – vorab durch den Coach eingeholten – Wünschen der Teilnehmer auszurichten.

Die Erfahrung der letzten Jahre zeigt, dass diese Art von Setting eine Atmosphäre schaffen kann, die es den Teilnehmern ermöglicht, Fragen / Wünsche / Gedanken einzubringen, die tatsächlich für sie gerade anstehen. Die intimere Atmosphäre erlaubt es, sich zu öffnen und das zu bearbeiten, was aktuell für den Einzelnen wichtig ist.

Somit entsteht eine Chance sich auszutauschen und sehr konkrete, individuelle Impulse zu bekommen.

TEILNEHMERKREIS

Führungskräfte und Nachwuchsführungskräfte

ORGANISATORISCHES

Dauer: 2 Tage und 1 Reflexions-Tag

ÄHNLICHE BEITRÄGE

Führen von Führungskräften

Die meisten Führungsseminare drehen sich um die Führung von Mitarbeitenden. In diesem Seminar befassen Sie sich mit den speziellen Anforderungen an die Führung von Führungspersönlichkeiten.

Weiterlesen »

Agile Führung

Agile Führung: ein Modetrend – eine Antwort auf die VUCA-Welt? Mehr über agile Führungsprinzipien, Digital Leadership Kompetenzen für die Zukunft und wie Sie die digitale Transformation erfolgreich umsetzen erfahren Sie in unserem Seminar!

Weiterlesen »

Bilder (soweit zutreffend) unter Lizenz von Jacob Lund/ Shutterstock verwendet.